Home TIERWELT Eine Familie bekam ihre Hündin zurück, die vor dem Wirbelsturm vermisst wurde:...

Eine Familie bekam ihre Hündin zurück, die vor dem Wirbelsturm vermisst wurde: Das Tier irrte fast vier Jahre lang durch die Straßen

0

Eine Familie aus dem US-Bundesstaat Texas verlor ihre Hündin nur wenige Tage vor dem starken Hurrikan Harvey im August 2017. Erst fast 4 Jahre später wurden sie auf wundersame Weise mit ihrem geliebten Haustier wiedervereint.

Die Hündin namens Maddie wurde vermisst, als ihre Besitzer von einem Gebiet in Houston in ein anderes umzogen. Dem Tier war ein Mikrochip implantiert worden, aber die Familie wusste nicht, wie sie die Daten nach dem Umzug aktualisieren sollte. All die Jahre haben sie nicht aufgegeben und weiter nach ihrer vierbeinigen Freundin gesucht.

Am 6. Februar 2021 entdeckte eine Freiwillige von The Forgotten Pet Advocates, einer Organisation, die vermissten Tieren hilft, eine streunende Hündin in einer Straße in Houston. Sie nahm die Hündin mit und versuchte, ihre Besitzer zu finden. Die Informationen auf dem Chip waren jedoch bereits veraltet.

Die Freiwilligen wandten sich daraufhin an eine Tierschutzorganisation, die Hilfe bei der Suche nach Besitzern von Tieren mit problematischen Mikrochips anbietet. Auf diese Weise fanden die Freiwilligen Maddies Besitzer, und sie kehrte nach Hause zurück.

Die Familie konnte die Tränen nicht zurückhalten, als sie ihr vermisstes Haustier traf. Sie hatten all die Jahre verzweifelt nach ihr gesucht und keinen anderen Hund gehabt. Nach Angaben der Organisation werden die Besitzer ihre 16-jährige Maddie nun für den Rest ihres Lebens lieben und verwöhnen.

Quelle: apostrophe.com

Previous article“Mit Liebe und Fürsorglichkeit”: Damit sich der alte Hund nicht einsam fühlt, schlafen die Besitzer abwechselnd bei ihm
Next articleDer Tierarzt traf einen Elefanten, dem er vor 12 Jahren das Leben rettete: Er erkannte ihn und hielt ihm seinen Rüssel hin

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here