Home TIERWELT Ein Lokführer hielt den Zug an, um eine Katze zu retten: Er...

Ein Lokführer hielt den Zug an, um eine Katze zu retten: Er hob das Tier auf und nahm es mit

0

Ein Fahrer eines Personenzugs in den Niederlanden hat eine Katze auf den Gleisen gerettet.

Der Mann sah die Katze auf den Gleisen zwischen Den Haag und Utrecht liegen und bremste den Zug ab. Er stieg aus dem Zug, hob die Katze auf und brachte sie in den Führerstand der Lokomotive.

Es stellte sich heraus, dass die Katze verletzt war. Und wenn der Fahrer sich nicht entschlossen hätte, den Zug anzuhalten, wäre das erschöpfte Tier unweigerlich unter seinen Rädern gestorben.

Der Mann brachte die Katze zu seiner Endstation und übergab sie bei seiner Ankunft an die örtlichen Tierärzte. Leider mussten die Tierärzte dort einen Teil des Vorderbeins und einen Schwanz der Katze amputieren, konnten ihr aber das Leben retten. Das Tier war nun auf dem Weg der Besserung.

Am Tag nach der Rettung geht es ihr viel besser, auch wenn sie ihr Bein nicht mehr hat.

Dem Fahrer gelang es, den Zug so abzubremsen, dass keiner der Fahrgäste verletzt wurde.

Quelle: humanstory.com

Previous articleEin Mann fand am Morgen einen streunenden Hund in seinem Haus, obwohl alle Türen und Fenster geschlossen waren
Next articleVersteckten sich hinter dem Rücken ihrer Mutter und schauten angstvoll: Streunende Katze brachte ihre Kätzchen zu Menschen, denen sie vertraute

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here